Taufe

Tauftermine bis Dezember 2018:

 

Sonntag 23.09.2018

Sonntag 14.10.2018

Sonntag 11.11.2018

Sonntag 09.12.2018

Samstag 06.10.2018

Samstag 17.11.2018

Samstag 15.12.2018


 

Grundsätzliches zur TAUFE:

Wichtigste Voraussetzung für eine Kindertaufe ist der Glaube und die Zugehörigkeit von Eltern und Paten zur röm.-kath. Kirche, zumindest aber muss ein Elternteil und der Pate/Patin der röm.-kath.Kirche angehören. Wenn beide Elternteile ausgetreten sind, kann ein klärendes Gespräche mit dem Pfarrer zu einer guten Lösung führen.

Grundsätzlich gilt: wer aus der Kirche ausgetreten ist, ist nicht mehr römisch-katholisch, sondern ohne religiöses Bekenntnis. Wer aus der Kirche ausgetreten ist, hat gegenüber der Kirche keine Verpflichtungen, aber auch keine Rechte. Daher kann jemand, der aus der Kirche ausgetreten ist, auf keinen Fall Taufpate (Firmpate) sein.

 

Sie wollen Ihr Kind taufen lassen? Was ist zu tun:

Sie melden ihren Taufwunsch in der Pfarrkanzlei telefonisch an, machen einen Termin aus und kommen mit ihren Dokumenten vorbei. Ihre Angaben werden dann überprüft, um die Richtigkeit festzustellen (notwendig, weil wir in letzter Zeit oft falsche Angaben bezüglich Kirchenaustritt bekamen).

 

Sie brauchen folgende Dokumente:

 

1.Wenn die Eltern kirchlich verheiratet sind:

a) Geburtsurkunde des Kindes

b) Kirchlicher Trauungsschein der Eltern

c) Taufschein der Patin / des Paten

 

2. Wenn die Eltern nur standesamtlich verheiratet sind:

a) Geburtsurkunde des Kindes

b) Heiratsurkunde der Eltern

c) Taufscheine der Eltern

d) Taufschein der Patin / des Paten

 

3. Wenn das Kind unehelich geboren ist:

a) Geburtsurkunde des Kindes

b) Taufscheine des Vaters und der Mutter

c) Taufschein der Patin / des Paten

 

Sie machen mit dem Pfarrer einen Termin für das Taufgespräch zur Vorbereitung der Taufe aus.